Historie

 

Die Anfänge des GWCCH gehen auf den Winter 77/78 zurück, als Urs Tobler als Initiator eines zu gründenden GWCCH alle HONDA- Händler anschrieb. Mit dem erhaltenen Adressmaterial kontaktierte er die Schweizer GoldWing-Fahrer und stiess auf ein kleines, aber erfreuliches Echo.

Nach dem ersten Spalierstehen im Mai 1978, folgte ein nationales GoldWing- Treffen in Engelberg mit 36 GoldWing-Maschinen. Bei der Gelegenheit konnten Dias vom allerersten internationalen Treffen in Holland bestaunt werden. Noch im September des gleichen Jahres wurde das erste internationale GoldWing-Treffen- Schweiz in Lungern/OW mit einer Teilnehmerzahl von knapp 100 Fahrern durchgeführt.

Inzwischen ist diese Schar beträchtlich angestiegen. Ende 1986 waren bereits 310 aktive, anfangs 1992 bereits um 600 aktive Mitglieder. Ein Club in dieser Grösse ist für einen Einzelnen nicht mehr überblickbar. So wurden regionale Gruppen gebildet, die sich regelmässig an Stamm tischen treffen. Diese Stammtische sind immer im GoldWing-Magazin ausgeschrieben. Der grösste und wahrscheinlich auch der wichtigste Unterschied zu den anderen Motorradclubs liegt darin, dass für Mitglieder überhaupt kein Zwang zum Mitmachen besteht. Jeder kommt und macht mit, je nach Lust, Wetter und Laune!

Veranstaltungen gibt es in der Zwischenzeit viele - zu viele, um überall dabei zu sein. Davon kannst Du dich hier vergewissern. Wir unterscheiden zwischen internationalen und nationalen Treffen. Jedes Mitgliedland des GWEF (GoldWing European Federation) in Europa (es sind derzeit 24) führt jährlich ein internationales Treffen für alle GoldWing-Fahrer durch. Die Schweiz und Österreich organisieren abwechslungsweise jedes zweite Jahr ein solches Treffen. In den Jahren ohne internationales Treffen haben wir Schweizer ein kleines, nationales Treffen im clubinternen Freundeskreis.

Jedes Jahr wird die Saison gemeinsam eröffnet und beendet, im Mai mit der Frühlingsfahrt und im September mit der Herbstfahrt. Bei internationalen Treffen, bei der Frühlings- und Herbstfahrt sind nur GoldWing-Maschinen zugelassen. Die übrigen Veranstaltungen stehen auch Passivmitgliedern und Deinen persönlichen Freunden offen. Eingebürgert haben sich mittlerweile viele kleinere Anlässe wie zum Beispiel Spalierstehen, welche Anlässe auch immer in unserem Magazin ausgeschrieben sind. Auch Du kannst eine Ausfahrt, einen Grillabend, ein Zeltfest usw. organisieren. Unser Kontakt geht bis nach den USA, wo immer wieder organisierte GoldWing-Fahrten durchgeführt werden, teilweise mit Mitgliedern des GWCCH.

Unser Hauptziel ist es, die Kameradschaft untereinander und die Verbindung zu anderen Clubs in Europa und Übersee zu fördern. Wir pflegen ebenfalls zu HONDA Schweiz AG in Genf einen guten Kontakt. Wir versuchen, möglichst viel und sehr positiv in der Öffentlichkeit aufzutreten, um allen zu zeigen, dass gewisse Vorurteile gegenüber Motorradfahrern nicht immer richtig sind. Bei jedem Treffen durften wir bis heute die Begeisterung der Anwohner erleben, ein schönes Kompliment für uns Töfffahrer.

Um Ausdrücke, Begriffe und Zusammenhänge zu verstehen, schaue im Neumitglieder-ABC nach.

Wir möchten auch Dich einladen, bei uns mitzumachen und freuen uns auf jeden GoldWing-Fahrer, der neu Mitglied im GWCCH wird.

Anmelde-Formular
Neumitglieder-ABC